Herzlich willkommen in der "FERNMÜHLE" Ziegenrück
am Thüringer Meer
 

  ... Thüringer Gastlichkeit erleben und genießen...


 

 BETRIEBSFERIEN

             ab 02.01.2018  bis 07.02.2018               


... Gedanken zur Weihnacht...

 

Herr - gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit,

das Eine vom Anderen zu unterscheiden.

 

Diese Weisheit hat für mich nichts mit Gläubigkeit zu tun, sondern einfach mit der Bewältigung der täglichen Herausforderungen.

Der Begriff "Gelassenheit" definiert sich folgendermaßen:

Gleichmut, innere Ruhe und die Fähigkeit, in schwierigen Situationen die Fassung oder eine unvoreingenommene Haltung zu bewahren.

Gelassenheit ist das Gegenteil von Unruhe, Aufgeregtheit, Nervosität und Stress.

Die Entwicklung zeigt uns im Privat- und im Berufsleben eine rasant zunehmende Schnelllebigkeit und Angespanntheit.

Man möchte alles erreichen und den gestellten Aufgaben jederzeit zur vollsten Zufriedenheit gewachsen sein.

Die Bereitschaft, immer und ständig alles zu geben endet oft in einer unüberschaubaren Situation.

Jeder von uns ist aber ein Mensch mit Gedanken, Empfindungen, Emotionen und Gefühlen.

Deswegen ist es im Zeitalter von "Burn Out" und seelischer Erschöpfung ganz wichtig, die Fähigkeit zum Entschleunigen zu entwickeln.

Wir sollten versuchen, zu unserer inneren Zufriedenheit zurück zu finden.

Wir sollten wieder die wahren Werte im Leben schätzen lernen.

Dazu gehört - auch einmal ohne Gewissensbisse "Nein" sagen zu können, wenn eine gestellte Aufgabe nicht erfüllt werden kann.

Wir müssen uns wirklich vor Augen halten, dass wir alle nur EIN Leben haben, das jeder nach seiner Entscheidung bestmöglich genießen möchte.

 

Mit diesen ganz sicher ehrlich gemeinten Worten wünschen wir Ihnen, liebe Gäste ein frohes Fest, entspannte Feiertage im Kreise der Familie, einen guten Rutsch und ein gesundes und glückliches Jahr 2018.

 

Familie Grygier und das Team der "Fernmühle" Ziegenrück.

  

 

 

 


Der ehemalige Besitzer der „Fernmühle“ - Herr Heinrich Eichelkraut – würde sich ganz schön wundern, wenn er sähe, welches Treiben in seinen Gemäuern am Mühlgraben der Saale herrscht.
Er ließ es nämlich 1868 als Wirtschafts-gebäude seiner Mahl-, Loh- und Ölmühle bauen.   Im Erdgeschoss befanden sich Wirtschaftsräume und Stallungen, das Obergeschoss diente als Wohnung.
 Da es nun einmal „Wirtschaftsgebäude“ war, dachten wir uns: „ Man könnte ja in dieses Gewölbe  eine „Wirtschaft“ einrichten“…
Im Frühjahr 1994 kauften wir das Gebäude von der Stadt Ziegenrück. Über zwei Sommer versorgten wir die Museumsbesucher im Freien mit Getränken, Snacks, Kaffee und Kuchen – bis wir am 01.05.1996 den jetzigen Gastraum als Cafe eröffneten.
Etwas blauäugig gingen wir aus jetziger Sicht schon an die ganze Unternehmung heran… Doch – wir hatten Glück. Mit viel Optimismus, Fleiß  und Durchhaltevermögen wurde die „Fernmühle“ nach und nach bekannt.
Zu unserem Angebot von leckeren Kuchen, Eis und kleinen Gerichten kam  am Wochenende eine Mittagskarte mit Thüringer Kloßgerichten.
Nur am Abend  ließ die Auslastung zu wünschen übrig.
Da kam dem Chef die Idee, eine Bowlingbahn anzubauen.
 So wurde am 13.07.1997 die erste Bowlingbahn im Saale-Orla-Kreis eröffnet. Schon nach kurzer Zeit konnten wir durch die Vermietung der Bowlingbahn auch mehr Restaurantgäste begrüßen.
 Nun fehlten nur noch die Gästezimmer für alle, die nach einer Unterkunft in der „Fernmühle“ fragten.
Also bauten wir das schon bei Herrn Eichelkraut als Wohnung dienende Obergeschoss aus und am 04.06.1999   waren sieben Gästezimmer für Urlauber bezugsfertig.
Solide und stetig entwickelte sich ein regelmäßig wiederkehrender Gästestamm und irgendwann reichten die sieben Zimmer nicht mehr aus.
 Wir brauchten mehr Übernachtungs-möglichkeiten und wieder wurde geredet, geplant und verhandelt.
Auf dem inzwischen gekauften Garten-grundstück ein paar Meter vom Haus entfernt weihten  wir am 11.08.2005 unser Haus „Saaleblick“ mit zehn weiteren Gästezimmern ein.
Im Biergarten entstanden an den Wochenenden immer wieder Wartezeiten auf freie Plätze. Also galt es zu reagieren. Während des Urlaubs im Januar 2007 auf Gran Canaria planten wir nach südländischem Vorbild unsere neue Außenanlage, die wir am 24.06.2007 als neu gestaltete Freiterrasse „SAALEIDYLLE“ eröffneten.
In diesem Zusammenhang verlieh uns der Thüringer Hotel-und Gaststättenverband für das  Restaurant das „Q“-Siegel  - Thüringer Servicequalität und klassifizierte den Hotelbereich mit 3 Sternen.
Diese Entwicklung konnte natürlich nur deshalb so positiv verlaufen, weil mit uns ein immer kompetenter und professioneller werdendes, hochmotiviertes  und kreatives Team mitwuchs, auf das wir mächtig stolz sind. 
Als erfolgreicher Ausbildungsbetrieb in Service und Küche sind wir ständig bemüht, unsere  „Jugend“ in den Betriebsablauf zu integrieren und auf das Leben „draußen“ vorzubereiten.
Wenn Sie noch Genaueres über uns wissen möchten, empfehlen wir Ihnen die Broschüre „Die Geschichte der Fernmühle“, in der auf humorvolle Art und Weise einige Anekdoten während unserer nunmehr fast 15-jährigen Geschichte beschrieben sind.

 Fragen Sie einfach unsere Mitarbeiter.

 Nun  wünschen wir Ihnen, liebe Gäste – einen angenehmen Aufenthalt bei uns und viel Spaß beim Genießen unserer Spezialitäten aus Küche und Keller.

Ihre Familie Grygier und das Team der „Fernmühle“ Ziegenrück